Unser Tag für Afrika – Laufen für Ruanda

By 25. September 2020News

Im Rahmen des Sportfestes laufen unsere Schüler am 29.09.2020 für eine humanitäre Aktion. Als Partnerprojekt wurde das Land Ruanda ausgewählt. Hier sollen vor allem Kinderfamilien unterstützt werden, um so zum Beispiel Radios für einen Fernunterricht währen der Corona Pandemie bereitzustellen. Ruanda ist ein in Ostafrika direkt von Uganda, der Republik Kongo und Tansania umgebener Binnenstaat. Er ist geprägt von den Folgen des Völkermordes in den 90er Jahren, von Überfällen von terroristischen bewaffneten Banden aber auch von unzähligen Covid19-Fällen. Aus diesem Grund steht die Entscheidung fest: Das Philanthropinum als „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ unterstützt die seit 2003 organisierte Kampagne des gemeinnützigen Vereins „Aktion Tagwerk“. Doch wie läuft dieser Spendenlauf ab? Alle Schüler der Klassenstufen fünf bis neun werden für jede Stadionrunde (400m) innerhalb von 10 Minuten durch einen selbst gefundenen Sponsor entlohnt. Jenes Geld wird dann direkt über den Verein nach Ruanda gespendet. Wir sind gespannt, welche Summe unsere Schule insgesamt einspielt. Wer nicht am Lauf am 29.9. teilnimmt, kann sich über den Kauf eines Buttons oder als Spender einer Pauschalsumme an dem Projekt beteiligen.

Tim Schmidt

One Comment

Leave a Reply

X