Partnerstadt

Wrocław-Dessau

Auch in diesem Jahr empfingen wir eine Gruppe junger Polen.Aber warum waren sie hier ?
Um hier bei uns Deutschland und seine Sitten kennen zu lernen und natürlich, um ihr Schuldeutsch zu verbessern.
Eine Woche lang zeigten ihnen unsere Schüler Dessau und Umgebung; auch im Regen konnten die polnischen Schüler eine Menge entdecken. Sie wandelten auf den Spuren von Moses Mendelssohn, und dafür ging es natürlich auch nach Berlin.
Gespannt lauschten wir dem Stadtführer, bzw. Frau Niklewska, welche alles auf Polnisch übersetzte.
Als letzte kulturelle Exkursion besuchten alle zusammen Wörlitz.
Gemeinsam mit Herrn Pfarrer Bungeroth suchten wir in Wörlitz nach Spuren der jüdischen Geschichte, vom jüdischen Friedhof bis zur Synagoge im Wörlitzer Park.
Während er uns einiges über das jüdische Leben erzählte füllten alle gemeinsam mit ihren Gastschülern ein Quiz aus.
Nach all dem anstrengenden Laufen wartete ein großzügiges Picknick auf unsere Gruppe.
Und es stellte sich heraus, dass wir gar nicht so verschieden sind, zumindest wenn es um das Essen nach einem langen und anstrengenden Tag geht.
Deutsch ist nicht einfach, das wissen wir Deutschen am besten, weshalb wir kaum ohne zusätzliche Zeichensprache kommunizieren konnten. Trotz alledem konnten sich Freundschaften entwickeln und alle freuen sich auf den Gegenbesuch nach Polen im Oktober.

 

Auf dieser Karte könnt ihr sehen wo Wrocław ungefähr liegt.

Partnerschulen

Die „Med High – South Texas High School for Health Professions“ und das „Gymnasium Roudnice“ sind die Partnerschulen des „Gymnasium Philanthropinum“.