Umweltschutz am Philan
sei aktiv statt passiv

An einem Projekttag im Schuljahr 2018/19 beschäftigt sich eine Gruppe mit dem Thema Umweltschutz am Philan. Hierbei rückte inspliziet der Klimawandel und deren Gegenmaßnahmen in den Vordergrund.

Am Philan wird es in Zukunft klare Regeln für die Mülltrennung, sowie Beschriftungen für die Mülleimer geben. Hierbei wird vor allem auf die Papiertrennung geachtet, da Papier anders als Plastik recyclebar und somit wiederverwendbar ist. Aufgrund des hohen Plastikverbrauchs wird in den Schulplanern darauf hingewiesen weniger Plastik zu verwenden. Für die Essensräume werden Regeln entworfen, damit das Essen nicht in den Massen weggeworfen wird, sondern nur das genommen wird, welches auch gegessen wird. Desweiteren wurden die Laufzeiten der Wasserhähne gemessen, um den Wasserverbrauch an dieser Schule so gering wie möglich zu halten.
Ab dem nächsten Schuljahr existiert eine Informationstafel, auf dieser werden Informationen wie Zeitungsartikel angebracht, damit Schüler auf dem neusten Stand bleiben.