Rückblick April: Philan Cheerleader erfolgreich

By 4. Juni 2019News

Seit 2001 gibt es eine Kooperation zwischen dem SV Dessau 05 und den Cheerleadern des Gymnasiums Philanthropinum. Im Rahmen der Schul – AGs finden viele 5.- Klässler den Übergang in die Vereinsmannschaften, alle Mitglieder der „Black White Cheerfamily“ fühlen sich durch die angestammte Trainingsstätte am Philan heimisch. In 4 Mannschaften verschiedener Altersgruppen betreiben 50 Kinder und Jugendliche die Trendsportart wettkampforientiert, darunter im Schuljahr 2018/19 insgesamt 28 Philaner.
Am 16.März 2019 fand die Regionalmeisterschaft Ost des Cheerleading und Cheerdanceverbandes Deutschland (CCVD) in Riesa statt. Seit Beginn des Schuljahres hat man sich darauf vorbereitet, bei zweimal wöchentlichem Training und extra Trainingslagern erarbeiten die Teams ihre Meisterschaftsroutines. Die nur 2:30 min lang dauernden Programme sind intensiv durchsetzt mit Elementen aus Tanz, Turnen und Akrobatik. Alle Teile sind mit Zählzeiten und Laufwegen so choreografiert, dass sich ein ständig wechselndes Bild aus verschiedenen Hebefiguren und Showelementen ergibt.
Die „Sweet Kitties“ in der Alterskategorie von 7 bis 11 Jahren werden unter anderem von Übungsleitern trainiert, die schon ihr Abitur hier gemacht haben- Saskia Romero und Natalie Römer sind selbst noch aktiv dabei und geben die Begeisterung für ihren Sport an die Kinder weiter. In Riesa traf die Mannschaft auf ein sehr breit aufgestelltes Teilnehmerfeld und belegten mit einem süßen Programm den 8. Platz von 14 Mannschaften.
Das Juniorteam „Cheeky Silvercats“ besteht zu einem großen Teil aus ehemaligen AG Kindern, die erstmalig an einer so großen Meisterschaft teilnahmen. Sie belegten den 10. Platz von 12 Teams.
Das Leistungsteam im Juniorbereich (11 bis 15 Jahre) die „Cheeky Snowcats“ musste im Vorfeld einige Ausfälle durch Abgänge und Verletzungen kompensieren. Das Team besteht aus 13 Mädchen und drei Jungen und konnte mit einem sauberen Programm überzeugen. Der 4. Platz war bei der starken Konkurrenz aus Sachsen ein hervorragendes Ergebnis.
Genauso aufregend war die Vorbereitungsphase der Black White Cats- dem Ü 15 Team und Aushängeschild der Dessauer Cheerleader. Sie hatten erst in der Vorwoche noch einen verletzungsbedingten Ausfall, was immer eine Umstellung der eingespielten Stuntteams bedeutet. Mit großer Professionalität konnte Trainerin Mandy Hauck das Team mental einstellen und erreichen, dass sie ihr Programm fehlerfrei vorführten. Der zweite Platz war dann eine tolle Belohnung für die Aktiven. Außerdem konnten alle Leistungsteams das Banner „Landesmeister Sachsen-Anhalt“ mit nach Dessau bringen, denn in der Konkurrenz zu den Teams aus Magdeburg, Wernigerode und Halberstadt gehörten die Dessau jeweils zu den Punktbesten.

Text: Andrea Hausdörfer
Fotos mit freundlicher Genehmigung von Tony Rzehak (Aim Pictures)

Leave a Reply