Kunstprojekt und Ausstellung „Perspektive“ mit Katrin Zickler im Anhalt. Kunst-Verein

By 7. Juli 2015News

Schüler- Ausstellung des Anhaltischen Kunstvereins

im Rahmen der Reihe „unArtig“:

„Sehen lernen“  – Annäherung an die Perspektive –

Ein neues Projekt zwischen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Philanthropinum Dessau und Katrin Zickler findet seinen Abschluss in einer Ausstellung im K22, den Räumlichkeiten des Anhaltischen Kunstvereins.

In diesem Jahr ging es um das „Sehen lernen“ – eine Annäherung an die Perspektive. Gemeinsam erkundeten die Schüler die Alte Brauerei und durften unter Führung von Herrn Thomas Busch, Vorsitzender des Brauhaus Verein Dessau e.V., in Bereiche vordringen, die man selten zu Gesicht bekommt. Es entstanden viele Fotos, die die imposante Architektur des alten Gemäuers zeigen. Vorher aber stand die zeichnerische Auseinandersetzung mit der Perspektive auf dem Plan – ein schwieriger, aber auch interessanter Prozess. Schließlich konnte jeder Teilnehmer gute Fortschritte beim Zeichnen geometrischer Körper für sich verbuchen. Anschließend waren alte Gerätschaften aus der Industrie zu erfassen, dann wurde die Architektur der Brauerei beim Zeichnen vor Ort auf das Papier gebannt. Unter der künstlerischen Anleitung von Katrin Zickler lernten die Schülerinnen und Schüler wirklich das Sehen – und natürlich den immer sicherer werdenden Umgang mit den künstlerischen Materialien.

Die Ausstellung im K22, die am 29.05.2015 um 17 Uhr eröffnet wurde, gab einen Überblick über die entstandenen künstlerischen Arbeiten: Grafiken, Fotografien und Objekte. Diese konnten bis zum 28.06.2015 betrachtet werden, auf Anfrage noch bis Ende August 2015.

Im Anschluss sollen ausgewählte Arbeiten in unserer Schulgalerie gezeigt werden.

Teilnehmer/Teilnehmerinnen waren: Lam Funke, Julius Brück, William Gelies, Miriam Börner Julia Johannes, Wanna Fu Koch, Gina Weber, Franziska Keddi, Laura Heynowitsch, Lina Jacobs, Lisa Scholz, Friedrich Hippe.

 

Annette Köthke, Angela Wilke

Fachlehrerinnen Kunst Gymnasium Philanthropinum Dessau

Leave a Reply